Cover Mein rätselhaftes KindMit dem Glück des Kindes kommen zwangsläufig auch tausende Fragen: Wie werden wir gute Eltern? Was ist im Augenblick das Beste für mein Baby? Welches Erziehungsmodell ist gerade angesagt?

Der Kinderarzt Ewald Ritschl bietet in "Mein rätselhaftes Kind" Antworten und viele Anregungen, um selber eine gute Antwort zu finden. Er ist überzeugt, dass das Fundament für ein gelingendes Leben in den ersten sechs Jahren gelegt wird. Das baut Druck auf, aber Ritschl lässt die Eltern nicht im Stich. Er bietet auf mehr als 350 Seiten Hilfestellungen. Abwechselnd ist er dabei das Sprachrohr für die Kleinen, die selber noch nicht formulieren können, und Gesprächspartner für Mama und Papa.  Das Buch ist übersichtlich gegliedert; die drei Hauptteile heissen: "Kinder wollen ...", "Kinder sollen ..." und "Eltern müssen".

Endlich gibt es ein Erziehungsbuch, das nicht versucht Tipps zu geben, wie man irgendeinem Idealbild moderner Eltern entsprechen kann. Ritschl kennt die Realität der jungen Familie und nennt sie beim Namen. Zum Beispiel beschreibt er sehr gut, wie sich Mütter von Babys nach einer strengen Nacht und einem langen Tag fühlen. Er wendet sich da an den Vater und fordert ihn auf, der Mutter eine echte Stütze zu sein. Helfen die Windeln zu wechseln natürlich, aber noch viel wichtiger eine emotionale Stütze für die Mutter zu sein.

Der Ratgeber "Mein rätselhaftes Kind" hilft, den mitgebrachten, zurechtgelegten und oft auch von aussen aufgezwungenen Erziehungsstil zu hinterfragen und so zu einem zu finden, der sowohl den Eltern wie auch dem kleinen Familienmitglied entspricht.

Mein rätselhaftes Kind
Ewald Ritschl, Styria Premium
ISBN: 978-3-222-13538-5

Bestellen: CH
Bestellen: D + A